Zweite SchülerAustausch-Messe in Bremen

Am 28. Mai: SchülerAustausch-Messe im Hermann-Böse-Gymnasium

Das Hermann-Böse-Gymnasium

Am 28. Mai findet die zweite Bremer SchülerAustausch-Messe statt. Dr. Henning Scherf ist Schirmherr der Messe. Er sagt in seinem Grußwort: „Viele Schülerinnen und Schüler beschließen, einen Schulbesuch im Ausland zu absolvieren. Mit diesem Wunsch sind viele Hoffnungen und Erwartungen verbunden. Ein großes Ziel ist es, die eigenen Fremdsprachkenntnisse zu verbessern. Hinzu kommt die Sehnsucht, dem Alltäglichen in der Heimat für einige Zeit entfliehen zu können. Um diesen Schritt auch tatsächlich zu wagen, braucht es neben der Begeisterung für ein unbekanntes Land und einer fremden Kultur auch eine Portion Abenteuerlust. Aber das allein reicht nicht aus, um eine solche Idee zu verwirklichen. Unverzichtbar ist in jedem Fall die gute und rechtzeitige Vorbereitung dieser „Expedition.“

Mehr als dreißig Institutionen präsentieren sich auf der Messe. Die führenden Austausch-Organisationen aus ganz Deutschland informieren über Inhalte, Organisation, Fristen und Kosten ihrer Angebote sowie über die Fördermöglichkeiten. Vorgestellt werden sowohl die klassischen Zielländer USA und Großbritannien, aber auch Kanada, Neuseeland, Südafrika und die Chancen in anderen Ländern, wie Brasilien, Indien und China. Die Botschaft von Kanada sind auf der Messe vertreten. Parallel zur Ausstellung gibt es eine hochkarätige Podiumsdiskussion, Fachvorträge bekannter Referenten aus ganz Deutschland und Erfahrungsberichte ehemaliger Austauschschüler.

Die Messe ist am 28. Mai von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist Ahrensburg in der Nähe von Hamburg. Für die Aktivitäten arbeitet die Stiftung mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesen News wollen wir dir Informationen zu den AUF IN DIE WELT-Messen geben, damit du das Informationsangebot der Messen optimal nutzen kannst.