Auslandsjahr: Stiftung Völkerverständigung vergibt AUF IN DIE WELT-Stipendien für Schüleraustausch

Stipendien für Schüleraustausch USA und weltweit im Schuljahr 2022 / 2023 zu den AUF IN DIE WELT-Messen

Helena im Schüleraustausch USA mit AUF IN DIE WELT-Stipendium

Helena im Schüleraustausch USA mit AUF IN DIE WELT-Stipendium

Schüleraustausch und Gap Year: Stipendien für die Finanzierung des Auslandsjahres

Das Auslandsjahr während der Schulzeit, der längerfristige Schüleraustausch, ist eine außergewöhnliche Chance für junge Leute. Sie können ein fremdes Land, die Kultur, Menschen und ihre Sprache gut kennen lernen und finden oft Freunde „am anderen Ende der Welt“. Das Austauschjahr ist allerdings mit erheblichen Kosten verbunden. Daher sind viele junge Leute und ihre Familien an finanzieller Unterstützung interessiert. Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung vergibt für das Schuljahr 2022-2023 Stipendien für den Schüleraustausch.

DIE AUF IN DIE WELT-Stipendien für 2022 / 2023

Mit den Stipendien will die gemeinnützige Stiftung Völkerverständigung den jungen Leuten die Mittel für ihre Ausgaben vor Ort geben und ihnen z.B. auch Ausflüge im Land ermöglichen. Es handelt sich um Taschengeldstipendien im Umfang von jeweils 2.000 Euro für jeden Stipendiaten. Dr. Michael Eckstein vom Vorstand der Stiftung: „Wir freuen uns, dass wir anlässlich der AUF IN DIE WELT-Messen für 2022 / 2023 Schüleraustausch Stipendien vergeben können. Damit wollen wir einen Beitrag zur Finanzierung des Auslandsjahres leisten, den Schülern Geld für ihre persönlichen Bedürfnisse vor Ort geben und das ehrenamtliche Engagement der Schüler/innen anerkennen. Wir freuen uns auf die Bewerbungen engagierter Schüler/innen“:

Was fördert die Stiftung mit den AUF IN DIE WELT Schüleraustausch Stipendien?

Die Stipendien der Stiftung Völkerverständigung umfassen jeweils 2.000 Euro für einen Schüleraustausch von mindestens zehn Monaten Dauer. Die Förderung ist unabhängig vom gewählten Zielland. Daher kann der Schüleraustausch in jedes der aktuell rund 50 Zielländer weltweit gehen, in denen ein geregelter Schüleraustausch machbar ist – ob in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Süd- und Mittelamerika, Asien oder in Europa.

Die Voraussetzungen für Stipendien der Stiftung Völkerverständigung

Die Stipendien sind eine Anerkennung für soziales Engagement der Stipendiaten. Daher wird auch eine Beschreibung des Ehrenamtes erwartet. Dazu geben die Bewerber/innen der Stiftung einen Nachweis. Es geht es nicht um ein bestimmtes Ehrenamt: Die Spannbreite reicht vom Engagement in der Schule über den Sportverein bis zum Rettungsdienst oder in der Kirchengemeinde. Eine Mindestdauer für das Ehrenamt ist nicht erforderlich, es gibt auch keinen festen Mindestumfang.

Weitere Voraussetzung ist, dass der Schüleraustausch von einer anerkannten, seriösen Austauschorganisation betreut wird und diese die Annahme für das Austauschprogramm bestätigt hat.

Wer kann sich um ein AUF IN DIE WELT Schüleraustausch Stipendium der Stiftung bewerben?

Schüler/innen aller allgemeinbildenden Schulen in ganz Deutschland können sich um die AUF IN DIE WELT-Stipendien bewerben. Die bisherigen Stipendiaten kamen aus fast allen Bundesländern. Die Stipendiaten des aktuellen Jahrgangs kommen aus Bayern, Berlin, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz.

Die Stipendien sind nicht an das Einkommen der Eltern gebunden, sondern beziehen sich ausschließlich auf das Engagement und die Persönlichkeit der jungen Leute selbst. Die Stipendien können zusammen mit staatlichen Fördermitteln wie Auslands-BAföG angenommen werden, nicht aber mit Stipendien anderer Institutionen.

Die Verpflichtungen der Stipendiaten der AUF IN DIE WELT Stipendien

Mit der Annahme des Stipendiums ist die Verpflichtung der Stipendiaten verbunden, dass sie während des Schüleraustausches regelmäßig Berichte an die Stiftung geben, die dann im Schüleraustausch Blog veröffentlicht werden. Außerdem berichten die Stipendiaten nach ihrer Rückkehr auf einer der AUF IN DIE WELT-Messen der Stiftung im Anschluss auch persönlich.

Gute Chancen für die Bewerber um die AUF IN DIE WELT-Stipendien

Die Chancen, ein AUF IN DIE WELT-Stipendium zu gewinnen, sind gut: Die Anzahl qualifizierter Bewerbungen ist oft geringer als man erwarten würde. Dr. Michael Eckstein von der Stiftung schildert seine Erfahrungen: „Wir vergeben seit 2012 jährlich fünf Stipendien. Die Anzahl der Bewerbungen liegt bei 50 bis 70 pro Jahr. Damit ist klar: Wer die Voraussetzungen erfüllt und eine gute Bewerbung schickt, hat beste Erfolgsaussichten.“

Die Bewerbung um die AUF IN DIE WELT-Stipendien der Stiftung

Die Einzelheiten zu den Stipendien und für die Bewerbung gibt es auf dem AUF IN DIE WELT-Portal