Schüleraustausch USA: Lieber Los Angeles oder New York?

Die meisten jungen Leute wollen ihren Schüleraustausch in den USA verbringen. Die Metropolen Los Angeles und New York im Vergleich

Schüleraustausch USA: Schülerin im Los Angeles Valley

Wer sein Auslandsjahr in den USA verbringen möchte, hat nicht nur eines der Traumziele junger Leute gewählt, sondern auch eines der größten und vielfältigsten Länder der Welt. Damit stellt sich die Frage, wohin innerhalb der USA die Reise gehen soll. Je nach Austauschprogramm können die Schüler selbst entscheiden oder nur mit beeinflussen, in welche Region, Stadt und an welche High School sie kommen.

Beim USA Classic Programm trifft die US-Austauschorganisation, die als Partner der deutschen Austauschorganisation vor Ort tätig ist, die Entscheidung. Beim USA Select Programm wählen die Schüler selbst aus. Traumziele vieler junger Leute sind die USA-Staaten Florida und Kalifornien. Die Stiftung Völkerverständigung hat die beiden Staaten aus der Perspektive des Schüleraustausches gegenübergestellt.

Schüleraustausch USA: Vorteile und Nachteile der Regionenwahl durch die Schüler

Die Vorteile der Wahl der Zielregion sind klar: Damit werden die kulturelle Prägung – europäisch, mit hispanischen oder mit asiatischen Einflüssen – sowie die Nähe zu Naturattraktionen und Metropolen festgelegt. Wer auf Wassersport Wert legt, ist am besten in einem Bundesstaat an einer der Küsten aufgehoben. Viele junge Leute schwärmen auch einfach von Metropolen, über die sie vielgehört haben.
Die Regionenwahl hat aber auch ihre Tücken. Viele US-Bundesstaaten haben eine Größe, die man sich aus Deutschland kaum vorstellen kann. Ein zweiter Nachteil der Staatenwahl ist, das der Überraschungseffekt weitgehend entfällt, der damit zu tun hat, dass man eben nicht vorher genau weiß, wohin die Reise geht. Dritter Aspekt, über den man sich im Klaren sein muss: Die dadurch ausgewählten Schulen müssen nicht besser sein als andere High Schools in weniger prominenten Regionen der USA. Schließlich reduziert die Eingrenzung auf bestimmte Regionen die Chance auf einen Platz in den Austauschprogrammen der Firmen.

Die Auswahl von Städten für den Schüleraustausch USA durch die Schüler

Die Auswahl einer speziellen Kommune ist unüblich. Die meisten Gastschüler werden in High Schools am Rande von Metropolregionen unterbracht, weil dort die Schulen und die Gastfamilien sind, die Schüler aufnehmen wollen und können. Das sind auch Gebiete mit besseren Lebensbedingungen und mehr Sicherheit als in den Zentren. Bei der Alternative „Los Angeles oder New York“ ist wichtig zu wissen, dass die Städte nur die Zentren ihrer jeweiligen Metropolregion sind.

Schüleraustausch USA in Los Angeles oder New York: Die Regionen im Vergleich

Beide Metropolen liegen am Meer: New York am Atlantik und Los Angeles am Pazifik. Kalifornien ist der größte US-Bundesstaat nach Alaska und mit über 40 Millionen Einwohnern der bevölkerungsreichste Staat der USA. New York ist von der Fläche her deutlich kleiner und zählt etwas mehr als 20 Millionen Einwohner.

Schüleraustausch USA in Los Angeles oder New York: Bevölkerung und Kultur

In beiden Staaten sind starke spanische Einflüsse bemerkbar. Die Bevölkerungszahl ist in den letzten Jahrzehnten gestiegen. Durch die Einwanderung vor allem aus Mexiko und Mittelamerika ist der Anteil der spanischsprachigen Bevölkerung vor allem in der Region um Los Angeles in den letzten Jahrzehnten gewachsen. Asiatische Einflüsse kommen hinzu. New York ist seit mehr als einem Jahrhundert der erste Schmelztiegel der USA, in dem viele verschiedene Einwanderer ankommen.

Schüleraustausch USA in Los Angeles oder New York: Natur und Klima

Die Region um Los Angeles ist vom Klima her weniger durch die Jahreszeiten geprägt als New York.

Schüleraustausch USA in Los Angeles oder New York: Das Bildungssystem

In beiden Metropolregionen findet man eine ganze Reihe weltberühmter Hochschulen. Die High School-Systeme sind in beiden US-Staaten aber im Grundsatz gleich: Die High School als Gesamtschule für alle Schüler*innen, wobei neben den öffentlichen Schulen für den Schüleraustausch vor allem die privaten High Schools interessant sind.

Schüleraustausch USA in Florida oder Kalifornien: Die Perspektive der Schüler

Für die Schüler, die einen Schüleraustausch in den USA planen, bieten beide US-Metropolregionen  ein attraktives Umfeld. Wichtig zu wissen ist, dass für den Schüleraustausch die Gastfamilien und High Schools normalerweise wichtiger sind als die Region oder deren touristische Attraktionen.