AUF IN DIE WELT-Messe in Fankfurt zeigt: Schüleraustausch und Gap Year sind in Hessen begehrt

AUF IN DIE WELT-Messe in Fankfurt: Viel Interesse an Schüleraustausch und Gap Year

AUF IN DIE WELT Messe in Frankfurt –

Der Andrang der jungen Leute und ihrer Familien auf der Messe in Fankfurt am 19.11.2022 zeigte: Junge Leute wollen ins Ausland. Nach den Corona-Beschränkungen in den letzten Jahren gibt es einen großen Nachholbedarf. Das betrifft sowohl die Auslandsaufenthalte während der Schulzeit, den Schüleraustausch, als auch das Gap Year, vor allem Freiwilligendienste und Work and Travel.

Junge Leute, die 2023 ins Ausland gehen wollen, sollten sich jetzt über Angebote und Bedingungen informieren. Das war auch das Ziel vieler Schüler, Familien und Lehrer aus dem Rhein-Main-Gebiet auf der AUF IN DIE WELT-Messe – der Schüleraustausch-Messe der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, in der Liebigschule.

Schüleraustausch Messe USA und weltweit, High School, Freiwilligendienste, Work and Travel, Stipendien für das Rhein-Main-Gebiet

Von Beginn an und den ganzen Tag ließen sich die Besucherinnen und Besucher über die Angebote und alles Wichtige zu Auslandsaufenthalten informieren. Das Interesse reichte vom Schüleraustausch über Sprachreisen, Freiwilligendienste bis zu Work and Travel, Auslandsstudium und zur Finanzierung von Auslandsaufenthalten. Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung informierte die AUF IN DIE WELT-Stipendien und weitere Fördermöglichkeiten.

Für Schüler, Abiturienten und Familien ist jetzt interessant:

Das Internetportal AUFINDIEWELT.de der Stiftung zu Auslandsaufenthalten gibt kostenfrei unabhängige Informationen, Erfahrungen und Tipps für junge Leute und Familien. Aktuelle Informationen gibt es im kostenlosen AUF IN DIE WELT-Newsletter