Schüleraustausch Kanada: Lilly hatte einen perfekten Start in Nova Scotia

Lilly verbringt ihr Auslandsjahr mit dem AUF IN DIE WELT-Stipendium in Kanada – sie ist gut in Nova Scotia gestartet

Auf in die Welt: Schüleraustausch Kanada in Toronto

Lilly aus Nordrhein-Westfalen das Auslandsjahr mit einem AUF IN DIE WELT-Stipendium der Stiftung Völkerverständigung in Kanada. Sie lebt bei einer Gastfamilie in Nova Scotia am Atlantik. Sie berichtet hier über die Erfahrungen. Die Berichte zu ihrem Auslandsjahr in Kanada kann man im Schüleraustausch Kanada Blog sehen. Alles zum Schüleraustausch nach Kanada mit 11-Schritte-Plan gibt es im AUF IN DIE WELT-Portal in der großen Länderseite Schüleraustausch Kanada.

Welcome to Nova Scotia

Heyy, ich bin jetzt seit genau zwei Wochen bei meiner Gastfamilie in Kanada und es könnte nicht besser sein. Während ich euch gerade schreibe, sitze ich mit meinem Laptop vor einem kleinen steinigen Abhang und blicke auf den unendlich-erscheinenden atlantischen Ozean. Ich höre die Möwen über es einfach hier mit meinen Gastschwestern zu sitzen und Musik zu hören oder zu reden. Aber fangen wir mal von vorne an:

Der Flug in den Schüleraustausch nach Kanada

Da wir schon um 9 Uhr am Flughafen sein mussten, klingelte unser Wecker um 6 Uhr morgens. Die Zeit im Flieger ging eigentlich relativ schnell um, da ich viel geschlafen habe. Nachdem wir angekommen waren, mussten wir erstmal das Study Permit beantragen, denn man bekommt im Voraus nur eine Bestätigung, muss das und andere Dokumente aber am Flughafen vor Ort nochmal vorlegen, um dann das eigentliche Visum zu beantragen. Das dauerte relativ lange aber da ich mit Leuten von meiner Organisation zusammen geflogen bin, ging das Warten schnell vorbei und danach war es umso schöner endlich ins Hotel zu fahren.

Schüleraustausch Kanada: Orientation in Toronto

Bevor ich dann zu meiner Gastfamilie in Nova Scotia geflogen bin, habe ich ein paar Tage auf einer Orientation in Toronto verbracht. Und um das mit einem Wort zu beschreiben, es war einfach unglaublich.

Schüleraustausch Kanada: Meine Gastfamilie

Angekommen bin ich bei meiner Gastfamilie um 22 Uhr an einem Sonntag. Da wir am nächsten Tag Schule hatten, bekamen ich und meine Gastschwestern nur eine schnelle Tour vom Haus, haben uns mit unseren Gasteltern noch unterhalten und ihnen die Gastgeschenke überreicht und sind dann schlafen gegangen.

Schüleraustausch Kanada: Die ersten Tage in der High School

Am nächsten Tag war es dann soweit der erste Schultag! Ich war total aufgeregt und hab mir die ganze Autofahrt Gedanken gemacht, wie es wohl dort sein würde. Als wir ankamen, bekamen wir unsere Stundenpläne und dann ging es auch schon zu meiner ersten Unterrichtsstunde. Direkt am ersten Tag habe ich auch schon neue Freunde kennengelernt und die anderen Austauschschüler sind auch echt nett.

 Ich bin wirklich froh und dankbar, dass ich diese unvergessliche Zeit hier verbringen darf, dank meinen Eltern und natürlich die Unterstützung der Deutschen Stiftung Völkerverständigung.

Bald mehr von mir, Eure Lilly