Sparen - aber richtig!

Ein Fehler, welcher gelegentlich aus finanziellen Gründen gemacht wird, ist die Verkürzung des Austausches von einem ganzen Schuljahr auf ein halbes. Dies ist aus mehreren Gründen falsch:

  • Der Unterschied zwischen den Kosten für ein halbes und für ein ganzes Jahr ist nicht so groß wie häufig gedacht. Die Flugkosten, die Visumsgebühren und das Geld für die Organisation bleiben gleich. Meistens reduziert sich der Preis nur um 500 – 1.000 Euro
  • Nach einem halben Jahr hat der Spaß erst so richtig begonnen – man hat feste Freunde gefunden, endlich passende Hobbies angefangen, ist in seiner Schule integriert und hat die Sprache gemeistert. Wenn man jetzt schon wieder nach Hause müsste, wäre das echt schade. und die Ganzjahresaustauschschüler meinen später: "Das zweite Halbjahr war das beste!"
  • Viele Halbjahres-Austauschschüler verlängern ihren Aufenthalt später doch noch auf ein ganzes Jahr - wenn das noch möglich ist und zu den dann gültigen Kosten.

Nach oben (Seitenanfang)

Fotos auf dieser Seite: istock.com / winterling