Schüleraustausch Irland: Ylva ist gut bei der Gastfamilie angekommen und auch in der High School

Ylva verbringt ihr Auslandsjahr mit einem AUF IN DIE WELT-Stipendium in Irland – die Gastfamilie und Hindernisse der Anmeldung in der High School

Ylva im Schüleraustausch in Irland

Ylva im Schüleraustausch in Irland

Ylva aus Niedersachsen verbringt das Auslandsjahr mit einem Stipendium der Stiftung Völkerverständigung in Irland, und zwar im County Galway im Westen von Irland. Sie berichtet hier über die Erfahrungen. Alles zu ihrem Auslandsjahr und zum Schüleraustausch nach Irland kann man im Schüleraustausch Blog sehen.

Hey, ich bin Ylva und für ein Jahr in Irland

Ich habe mich riesig auf mein Auslandsjahr gefreut. Als ich dann hier ankam war zuerst alles wunderbar. Meine Familie ist echt nett und ich habe mich auf meine Schule gefreut.

Die Anmeldung in der High School fehlte zunächst

Allerdings gab es ein Problem und ich war aus irgendeinem Grund nicht an der Schule registriert. Das hat mir natürlich einen kleinen Dämpfer gegeben. Aber meine Gastfamilie hat mich super unterstützt und hat mir sogar einen Platz in einer anderen Schule besorgt.

Ylva hat die Umgebung kennengelernt

Deswegen hatte ich die erste Woche hier so etwas wie Ferien, was mir wirklich geholfen hat mich in der Gastfamilie einzuleben, da ich so den ganzen Tag zuhause war. Auch konnte mir meine Gastfamilie so die ganze Umgebung zeigen und ich konnte ganz in Ruhe und ohne Stress alles für die Schule kaufen was ich noch brauchte.

Der Start in der neuen High School war gut

Jetzt war ich die ersten Tage in der Schule und es war von Anfang an super. Ich habe mich gleich mit anderen Internationals angefreundet und auch mit irischen Schülern vor Ort. Alle sind echt alle nett und aufgeschlossen und auch auf mich zugegangen. Das einzige was etwas gewöhnungsbedürftig für mich ist, dass ich bis 15:30 Uhr Schule habe, während mein Unterricht zuhause nur bis 13:15 Uhr dauert. Das hat aber seinen eigenen Reiz, da man so fast den ganzen Tag mit Freunden zusammen ist.

Morgen fahre ich mit Freunden in die Stadt Galway, worauf ich mich schon sehr freue.

Eure Ylva